logo

Es war der größte unkontrollierte Absturz von Weltraumschrott seit Jahrzehnten - doch zum Glück ist nichts passiert. Eine ausgebrannte chinesische Raketenstufe ist im Atlantik niedergegangen.

Die Überreste einer 30 Meter langen und fast 20 Tonnen schweren Raketenstufe des chinesischen Weltraumprogramms sind am Montag in den Atlantik gestürzt. Das bestätigte das 18. Space Control Squadron der U.S. Air Force, das von der Vandenberg Air Force Base im US-Bundesstaat Kalifornien aus den Weltraum überwacht.

mehr unter spiegel.de

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.