logo

thumb NOAA logoDie National Oceanic and Atmospheric Administration der USA betreibt ein spezielles „Wetterradio“-Netz mit zumeist automatisierten Ansagen auf Frequenzen bei 162,4 MHz. Wegen der aktuellen Sturmlage wird die Spruchfolge aus Daytona Beach (Florida) momentan auch in den Kurzwellenrundfunk übernommen.

Die Umsetzung dieses Wetterradio-Dienstes auf die Frequenz 9330 kHz realisiert die Station WBCQ in Maine mit einem ihrer alten, auf den Kurzwellenbereich umgebauten Mittelwellensender.

mehr unter radioeins.de

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.