logo

Hallo Freunde der drahtlosen Nachrichtentechnik,

nach der Reparatur der Leiterplatte des EKD-Netzteiles hatte ich mir das heute in Gosen so einfach vorgestellt. Leider hatte Murphy wieder einmal die Finger im Spiel!

0905 01
0905 02
0905 03

Nach Einbau der Platte wollte ich testen. Dabei flog erst einmal die Sicherung der 30 Volt-Strecke heraus. Der Versuch, über den Sicherungshalter den dort fließen Strom mit einem Multimeter zu messen, endete mit dem Durchbrennen der Hauptsicherung des RX  und  der Zerstörung des gerade getauschten Schaltkreises!!!!!!

Wat war ick sauer.........
Jetzt galt es, den vermeintlichen Kurzschluß zu suchen. Nix Kurzschluß.
Alle Strecken etwa 500 Ohm.
Grübel, grübel und studier. Warum kommt das IC, wenn da ein Überstromschutz eingebaut ist?
Ergebnis: Konstruktionsfehler im Netzteil!

Der Ausgang des IC MAA723 ist direkt mit der Basis des Treibertransistors und dessen Kollektor direkt mit dem Leistungstransistor verbunden. Bei einem hohen Ladestrom eines überwinterten Elkos fließt also der gesamte Strom unbegrenzt über das IC und die Transistoren. Das darf nicht sein! André hat mal schnell im Internet den Maximalstrom des MAA723 gesucht.

Danach habe ich einen Begrenzungswiderstand von 220 Ohm zwischen IC und Treibertransistor gelötet.
Nach einem neuen Test und einer nunmehr Verzögerungszeit von 2 Stunden haben wir den RX zusammengeschraubt.

Aber wenn man denkt, Murphy gibt so schnell auf, hat man sich getäuscht!
Der Empfänger spielt eigentlich normal. Alle Funktionen scheinen zu arbeiten. Es fiel jedoch auf, daß das S-Meter ohne Eingangssignal nicht auf Null zurückgeht. Grund ist ein böses Schwingen im ZF-Verstärker!
Bei Handregelung kann man die Frequenz der ungewollten Schwingung d u r c h  die ZF fahren. Ich vermute mal, daß eines der berühmten Abblock-C in der ZF-Kassette defekt ist.
Das gibt also wieder Arbeit.

Beim Test des Netzteiles haben wir gesehen, daß die berüchtigten Relais bei Netzbetrieb ANZIEHEN! Defekte Netzteile müssen also gebrückt oder auf andere Relais umgebaut werden. (wie war das mit den Eulen nach Athen?)

VORSICHT:
Alle EKD, die lange nicht in Betrieb waren, dürfen nicht voll an das Netz geschaltet werden. Sonst siehe oben.
VORSCHLAG: Über Batterieanschluß ganz langsam auf Betriebsspannung hochfahren.

73 Olaf

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen