logo

Eine große Gruppe italienischer OPs (I2PJA, I1HJT, I1FQH, IK2CKR, IK2HKT, IK2RZP, IV3ZXQ) unter der Leitung von Silvano I2YSB wird vom 12.11. bis zum 26.11. auf den Bändern von 160m - 6m unter dem Rufzeichen TL8AA (CW, SSB, RTTY) und TL8ZZ (FT8 F/H) mit vier Stationen QRV sein. Vor einigen Tagen gab Silvano bekannt, dass sie bereits Flugtickets und das Visum haben, aber am 10.11. muss sich das gesamte Team noch einem COVID-19 Test unterziehen.

Er erhielt jedoch die Nachricht aus Bangui, wo sich ihr QTH befinden wird, dass in der Hauptstadt ein gravierender Mangel an Treibstoff herrscht und den man nur zu verdreifachten Schwarzmarktpreisen erhalten kann. Ein Liter Benzin kostet etwa 1600 XAF, das sind mehr als 2,4 USD und ihr 30 kW-Generator ist leider sehr verbrauchsintensiv. Strom und Internet gibt es in Bangui nur wenige Stunden am Tag, mal tagsüber, mal nachts ohne einen vorhersehbaren Zeitplan. Sie werden jedoch versuchen, das bestmögliche Ergebnis aus der Aktivität zu erzielen, aber die Benzin Knappheit gestaltet den Plan als sehr unsicher.
QSL direkt an I2YSB.
Weitere Informationen unter http://www.i2ysb.com/idt/

(Quelle: DXMB)

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.