logo

Versuche, das Thema fast in letzter Minute noch auf eine außenpolitische Ebene zu eskalieren, haben natürlich nichts mehr genützt: Seit dem 11. September 2022 sendet der italienische Rundfunk Rai nicht mehr auf Mittelwelle.

Auf den meisten Mittelwellen endete die Programmübertragung um Mitternacht. Die Frequenz 981 kHz vom Sender Triest (bzw. dem, was davon noch übrig ist) wurde planmäßig bereits um 20.10 Uhr abgeschaltet.

Dort lief Radio Trst A, das slowenischsprachige Programm aus Triest, dessen tägliche Sendezeit um 19.36 Uhr endet. Danach übernimmt es bis zum nächsten Morgen um 7.00 Uhr (sonntags 8.00 Uhr) mit Radio 3 Classica ein Programm, in dem Sprechautomaten keine Dystopie, sondern bereits Realität sind.

mehr unter radioeins.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.