logo

Die neue US-Mondrakete kann zunächst nicht wie geplant zu ihrem Jungfernflug abheben, ein Triebwerk macht den Missionsplanern Sorgen. Der Termin für den nächsten Versuch steht aber schon fest.

Bereits einige Zeit vor dem geplanten Start der unbemannten Mission »Artemis I« zum Mond hatte die US-Weltraumbehörde Nasa Probleme mit einem der Triebwerke gemeldet. Es habe noch nicht die nötige Zieltemperatur erreicht, sagte Sprecher Derrol Nail rund eine halbe Stunde vor dem angesetzten Termin. Es werde mithilfe mehrerer Rechenmodelle versucht, das Problem zu lösen, hieß es weiter. Dann vermeldeten die Missionsmanager am Montag, dass der Versuch für den Tag komplett abgebrochen wird.

mehr unter spiegel.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.