logo

Ein erheblicher Teil der Ausstrahlungen, die auch heute noch über die Kurzwellensender in Taschkent laufen, ist für Nordkorea bestimmt. Dabei gab es gerade eine Frequenzänderung.

Das betrifft OKCN Radio, ein in der Literatur meist als „Voice of Wilderness“ geführtes Hörfunkprodukt. Diese Sendungen kommen seit 1993 von der Missionsgesellschaft Cornerstone in Seoul.

Zu den Verbreitungswegen von OKCN Radio gehört auch die Mittelwelle 1566 kHz von der Insel Jeju (Cheju). Betrieben wird sie seit 1973 von einer weiteren US-amerikanischen Missionsgesellschaft, der Far East Broadcasting Company.

mehr unter radioeins.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.