logo

Vom japanischen Rundfunk NHK liegen inzwischen die aktuellen Einzelheiten zur Bespielung des Mittelwellensenders Viešintos (Litauen) vor. Was NHK hier praktiziert, ist noch merkwürdiger als der Umgang mit den Sendeplätzen auf Kurzwelle. Unterm Strich hat NHK sein russisches Angebot regelrecht marginalisiert.

Bis zum März hatte NHK über die Mittelwelle Viešintos 1386 kHz jeweils eine halbstündige russische Sendung am Morgen und Abend verbreitet.

Diese Unterlage verzeichnet nun eine Erweiterung der Nutzung des Senders. Dabei sind, bezogen auf MESZ, drei Sendeplätze geplant: Von 5.30 bis 5.51, von 17.00 bis 17.30 und von 19.00 bis 19.51 Uhr.

mehr unter radioeins.de

 

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.