logo

Ein französischer Vater merkte, dass seine Kinder zu viel Zeit online verbringen. Er wollte dies zumindest nachts unterbinden. Damit war er erfolgreich, allerdings nicht nur bei seinen Kindern – er installierte einen Störsender, welcher, wenn auch nicht beabsichtigt, Mobilfunk und Internet gleich im gesamten Ort lahmlegte. Ihm droht nun Gefängnis, auf jeden Fall aber eine saftige Geldstrafe.

Täglich von Mitternacht bis 3 Uhr morgens funktionierten in der französischen Stadt Messanges Mobilfunk und Internetdienst nicht mehr. Nachdem ein Mobilfunkanbieter das Problem bei der Agence nationale des fréquences (ANFR), der für die Verwaltung des Funkspektrums in Frankreich zuständigen Fernmeldebehörde, gemeldet hatte, ergaben Messungen des Funkstördienstes, dass ein Jammer verwendet wurde, um Funkfrequenzen in der Stadt zu blockieren.

mehr unter funkamateur.de

© 2022 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.