logo

Über Jahrzehnte wurden Auslandssendungen aus Peking über eine Mittelwellenanlage bei Ürümqi bis hinüber nach Europa abgestrahlt. Damit könnte es nun vorbei sein.

Da originale Informationen über solche Themen nicht zu beschaffen sind, bleibt nur eine vom British DX Club zusammengetragene Sammlung von Empfangsbeobachtungen. Demnach scheinen die Großmittelwellen in Hutubi, etwa 60 km nordwestlich von Ürümqi, mittlerweile seit Monaten nicht mehr aktiv zu sein.

Wie das Satellitenbild zeigt, existieren auch in Hutubi jene Richtantennen sowjetischer Bauart, wie sie bei Durrës (Albanien) ebenfalls durch China errichtet wurden und dort von 1968 bis 2017 in Betrieb waren.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.