logo

Bei der BBC läuft eine nächste Runde des Rückbaus ihres immer noch umfangreichen Mittelwellennetzes. Im Vordergrund steht diesmal das Ende der AM-Verbreitung bei den Hörfunksendungen aus Belfast und Derry, mit dem auch eine Großfrequenz abgeschaltet wird.

Radio Ulster wurde bis jetzt aus der Sendestation Lisnagarvey, in Lisburn-Sprucefield bei Belfast, mit 100 kW auf 1341 kHz abgestrahlt. Hinzu kam noch ein Füllsender mit 1 kW auf 873 kHz in Enniskillen, im Südwestzipfel von Nordirland.

Regionalsendungen aus Derry präsentiert die BBC in diesem Programm als Radio Foyle. Diese Version lief vor Ort wiederum auf Mittelwelle über einen Kleinsender mit 1 kW, und zwar auf 792 kHz.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.