logo

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk von Irland geht am 31. März 2021 einen Schritt, der in dieser Konstellation nicht unbedingt zu erwarten war: Der vermeintliche Hoffnungsträger des Hörfunks wird noch vor dem ältesten aller Verbreitungswege abgeschaltet.

Die Abschaltung von DAB gehört zu einem Sparpaket im Volumen von 60 Millionen Euro. Dessen Umsetzung innerhalb von drei Jahren war im Spätherbst 2019 vor dem Hintergrund einer dramatischen Finanzlage entschieden worden.

Dabei sah es zunächst sogar nach einer Einstellung des erst 1999 gestarteten Kulturprogramms aus. Letztlich wurde daraus „nur“ die weitgehende Schließung des Studios Limerick, das bislang RTÉ Lyric FM produziert hat.

mehr unter radioeins.de

 

© 2021 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.