logo

Die Trägerrakete Vega mit zwei Forschungssatelliten, die am Dienstag vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana (Südamerika) startete, ist von der Flugbahn abgekommen. Die Mission ist laut der Pressemitteilung von Arianespace gescheitert.

Die Rakete kam demnach acht Minuten nach ihrem Start vom Kurs ab. Derzeit werden Telemetrie-Angaben analysiert, um die Fehlerursache festzustellen.

Mit zwei Satelliten beladen

Die Rakete sollte zwei Satelliten in den Orbit bringen: SEOSAT-Ingenio im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und des Zentrums für die Entwicklung industrieller Technologien (CDTI) sowie TARANIS im Auftrag des Nationalen Zentrums für Weltraumforschung Frankreichs (CNES).

Das Raumfahrtzentrum Guayana bei Kourou in Französisch-Guayana ist ein Weltraumbahnhof, von dem seit 1979 die Ariane-Raketen des europäischen Raumtransportunternehmens Arianespace starten. Es gibt auch Startanlagen für Sojus- und Vega-Raketen.

Der jüngste misslungene Raketentest war der 17. und zweite gescheiterte in der achtjährigen Geschichte der Vega-Starts.

ak/ae

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.