logo

Peter Jost, HB9CET hat seinen neusten Oktober Bandwachtbericht veröffentlicht und zum Download bereit gestellt. Aus diversen Gründen stand für das Monitoring nur wenig Zeit zur Verfügung, weswegen der Bericht vergleichsweise kurz ausgefallen ist. Die Intruder waren natürlich schon aktiv.

Wie schon seit langer Zeit war auch der Oktober in erster Linie von den unsäglichen und lästigen Überhorizont Radaren (OTHR) geprägt. Diese tauchen immer häufiger auch im 40m Band auf, so waren am 7. Oktober gleichzeitig drei OTH Radare nebeneinander aktiv (siehe Bild). Zunehmend beobachten wir auch OTHR chinesischer Herkunft, z.B. das unter dem Nickname „Foghorn“ bekannte System. Ebenfalls häufig anzutreffen waren die seit Jahren bekannten CIS 12 Signale (BPSK oder QPSK moduliert) sowie zahlreiche FSK Signale. Auch ein LINK 11 CLEW Signal war wiederholt auf 40m anzutreffen.

Bandwachtbericht Oktober 2020 3x othr 1 FSK

Gleichzeitig drei Radare und ein FSK auf 40m aktiv

Neuer Coordinator für das IARU Monitoring System gewählt
An der virtuellen General Conference der IARU R1 wurde mit EA6AMM einstimmig ein neuer Coordinator bestimmt. Peter, HB9CET hatte nicht kandidiert und wurde nun wieder als Vice-Coordinator bestätigt.

Link: Bericht USKA-Bandwacht Oktober 2020
Link: Berichte der USKA-Bandwacht

Peter Jost, HB9CET / USKA Bandwacht & IARU Monitoring System R1

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.