logo

Doch noch nicht aus der Liste der Länder mit aktivem Kurzwellenrundfunk zu streichen ist Somalia: Warsan Radio aus Baidoa (Baydhabo) wurde wieder auf der Frequenz 7750 kHz gehört.

Diese Frequenz tauchte erstmals 2016 auf. Die Ausstrahlung auf 7750 kHz läuft in Einseitenbandmodulation – deutliches Zeichen für den Einsatz eines Kommunikationssenders, wie er in den 90er Jahren bei den somalischen Rundfunkstationen aller Couleur gängige Praxis war.

Bei Warsan Radio handelt es sich um ein solches Seefunkgerät. Die Antenne wird als „vier Drähte, jeder neun Meter lang, mit einem zwanzig Meter langen Kabel“ beschrieben.

mehr unter radioeins.de

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.