logo

20:33 Uhr - SpaceX wird laut seinem Chef, Elon Musk, den ersten bemannten Testflug im zweiten Quartal 2020 verwirklichen können. Dies teilte Musk auf einer Pressekonferenz am Sonntag mit.

„Aktuell überlegen wir uns, dass der erste bemannte Start wahrscheinlich im zweiten Quartal (des laufenden Jahres) erfolgen wird“, sagte Musk auf einer Pressekonferenz nach Abschluss von Tests des Evakuierungssystems für die Crew des Raumschiffs Crew Dragon im Fall eines Fehlstarts.

Nach Worten von Musk und Nasa-Chef Jim Bridenstine sei der Test nach vorläufigen Angaben erfolgreich verlaufen: Das Raumschiff verließ die „havarierte Rakete“ und landete wie geplant. Selbst die Trägerrakete Falcon 9 – wie zuvor bei SpaceX gewarnt worden war – explodierte bald darauf, nachdem sich das neueste Raumschiff Crew Dragon von ihr getrennt hatte.

Musk erläuterte, dass „die für den ersten bemannten Flug nötige Ausrüstung bis Ende Februar/Anfang März bereit sein wird“, allerdings stehe noch viel Vorbereitungsarbeit bevor, darunter auch die Abstimmung der Flugpläne mit den Flugterminen der Internationalen Raumstation (ISS).

Der Nasa-Chef hatte dessen Worte bestätigt und dem Plan zugestimmt, doch dabei unterstrichen, dass die genauen Termine zudem vom Charakter der ersten bemannten Mission – ob „kurzfristig oder langwierig“ - abhängen würden. Bridenstine nannte hierzu keine Details.

SpaceX arbeitet an dem neuen bemannten Raumschiff Crew Dragon nach einem Vertrag mit der Nasa und dem Boeing-Unternehmen, das das Raumschiff Starliner baut. Seit 2011, nach dem Abschluss des „Space-Shuttle“-Programms, hängen die USA bei der Entsendung ihrer Astronauten zur ISS von Russland ab. Die Inbetriebnahme der neuen amerikanischen bemannten Raumschiffe wurde zuvor mehrmals verschoben.

ek/mt/sna

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2020 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.