logo

11:29 Uhr, 23. Juli - Die US-Weltraumbehörde Nasa trauert um ihren Ex-Manager Christopher Kraft, der am Montag (Ortszeit) im Alter von 95 Jahren gestorben ist.

Kraft ChrisDie Nasa erinnerte in einem Schreiben inmitten der Feiern zum 50-jährigen Jubiläum der ersten Mondlandung an den wichtigen Beitrag des Raumfahrtingenieurs zum Apollo-Programm sowie seine Rolle bei den Vorläuferprojekten Mercury und Gemini.

„Er hat das Konzept der Missionskontrolle der Nasa geschaffen”, heißt es in der Würdigung.

Nasa-Chef Jim Bridenstine schrieb auf Twitter, Amerika habe mit dem Tod Krafts „eine nationale Kostbarkeit” verloren. „Chris war eines der wichtigsten Mitglieder des Teams, das unserer Nation geholfen hat, Menschen in den Weltraum und zum Mond zu bringen”, so Bridenstine. Seine „legendäre Arbeit“ am Aufbau einer Missionskontrolle schon bei den ersten bemannten Raumflügen habe Amerikas „Entdeckungsreise“ maßgeblich vorangebracht.

jeg/tm/dpa

(Quelle: Sputnik Deutschland / Copyright © Sputnik)

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen