logo

Zunächst lief alles nach Plan, doch dann gab es ein Problem: Statt einen Erdbeobachtungssatelliten ins All zu transportieren, stürzte eine "Vega"-Rakete in Südamerika ins Meer.

Der Start einer europäischen "Vega"-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ist misslungen. Etwa zwei Minuten nach der Zündung der Triebwerke am frühen Donnerstagmorgen habe es ein schwerwiegendes Problem gegeben, berichtet der Raketenbetreiber Arianespace. Die Rakete stürzte Berichten zufolge ins Meer.

mehr unter spiegel.de

 

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen