logo

Bei Militärstreichen ist seit vielen Jahren ein immer wieder ähnliches Verhalten der Rundfunksender zu beobachten. Auch im Sudan wurde am 11. April 2019, zum Sturz des seinerseits 1989 an die Macht geputschten Dauerpräsidenten Al-Baschir, wieder einmal das übliche Klischee bedient.

Wie Experten berichten, sendete Sudan Radio ab den frühen Morgenstunden nur noch Marschmusik, Sudan TV nur noch Landschaftsaufnahmen mit patriotischen Musiktiteln.

mehr unter radioeins.de

© 2019 Funkzentrum In Media e. V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen